Zillertal Skiguides Zillertal Tirol
Blog

Zsigmondyspitze (Feldkopf) 3089m - Normalweg

Hinter der Berlinerhütte steht eine einsame Felsnadel, die Zsigmondyspitze von den Einheimischen Feldkopf genannt. In leichter Kletterei führt der Normalweg durch die Südwest Wand der Zsigmondyspitze.

Schwierigkeitsgrad  

Schwierigkeitsgrad
Beschreibung

Von der Berlinerhütte folgen wir dem Wanderweg zur Melkerscharte, vorbei am Schwarzsee. Kurz vor der Scharte steigen wir rechts über Blockgelände zum Einstieg der Wand. Die Route führt uns über den Südgrat und durch die Süd-West Wand zum Gipfel, wo uns ein gewaltiges Panorama mitten in den Zillertaler Alpen erwartet. Ein besonderer Augenblick am Feldkopf ist der "Floitentritt". Eine Kletterstelle mit einem einzigartigen Tiefblick ins Floitental. Maximale Schwierigkeit III-.

Der Abstieg erfolgt entlang der Aufstiegsroute.

Ablauf

1. Tag

Aufstieg zur Berlinerhütte. Treffpunkt auf der Hütte.

2. Tag

Besteigung der Zsigmondyspitze und Abstieg zurück zum Ausgangsort.

Voraussetzungen
  • Kraft und Kondition
    Tagestouren bis zu 5 h Aufstieg, gute Kondition. (1000 hm Auf- und Abstieg)
  • Technik
    Trittsicherheit und Schwindelfreiheit
  • Schwierigkeit
    UIAA 3-
Ort

Treffpunkt: Berlinerhütte 2.042 m, vor dem Abendessen

Preis
Preis pro Person
ab 3 Teilnehmer
€ 210,-
Preis pro Person
bei 2 Teilnehmern
€ 275,-
Preis pro Person
bei 1 Teilnehmer
€ 500,-
Dauer 1,5 Tage
Termine

beste Zeit - Juni bis Oktober

individuell jederzeit auf Anfrage möglich

 

Feldkopfkante V+ 600hm

Eine Aufstiegsvariante auf die Zsigmondyspitze ist die Feldkopfkante:

Eine wunderschöne Granitkletterei im V Schwierigkeitsgrad (Wandhöhe 500m): 

Dauer: 1 Tag

Preis: 600,- € excl. Spesen

Inkludierte Leistungen
  • Führung durch staatlich geprüften Berg- und Skiführer
  • Organisation im Vorfeld (Hüttenreservierung)
  • Leihausrüstung (Steigeisen, Pickel, Klettergurt)
Zusatzkosten
  • Anfahrtkosten
  • Verpflegung
  • Übernachtung mit Halbpension auf der Berlinerhütte
  • Spesen des Bergführers (Hüttenübernachtung)

Zurück