Zillertal Skiguides Zillertal Tirol
Blog

Innsbrucker Klettersteig

Der Innsbrucker Klettersteig sollte von jedem Bergsteiger einmal gemacht worden sein. Der Klettersteig überzeugt mit dem grandiosen Ausblick auf das 2000 m tiefer gelegene Innsbruck und dem einzigartigen Panorama der Tiroler Berg- und Getscherwelt.

Schwierigkeitsgrad

Schwierigkeitsgrad
Beschreibung

Mit der Nordkettenbahn geht es in Innsbruck zum Hafelekar. Dort beginnt der Innsbrucker Klettersteig und zieht sich über die Nordkette bis hin zum Frau-Hitt-Sattel. Wir bewegung uns ständig auf über 2000 m Meereshöhe entlang eines wunderschönen Grates des Karwendel. Der Klettersteig führt uns über einige Gipfel, wie Seegrubenspitze, Sattelspitze und vorbei an der Frau Hitt. Von schöner Gratkletterei bis hin zu steilen Wandpassagen und einer Hängebrücke hat dieser Klettersteig alles zu bieten.

Der Klettersteig befindet sich im mittleren Schwierigkeitsbereich (kurze Stelle C/D, meist B). 

Ablauf

Treffpunkt ist bei der Seegruben Bahn um 08:45 in der Früh. Nach der Ausrüstungskontrolle gehts mit der Bahn zum Hafelekar. Begehung des Innsbrucker Klettersteiges und Abstieg zur Seegrube. Anschließend fahren wir noch mit der Nordkettenbahn zur Talstation zurück.   

Voraussetzungen
  • Kraft und Kondition
    gute Grundkondition (Dauer ca 7 bis 8 h)
  • Technik
    Trittsicherheit und Schwindelfreiheit
  • Schwierigkeit
    mittel C/D, meist B und leichter
Ort

Treffpunkt: Parkplatz Innsbrucker Nordkettenbahn Seegrube, Innsbruck um 8:45

Preis
Preis pro Person
ab 3 Teilnehmer
€ 125,-
Dauer 1 Tag
Termine

Juni bis September

individuell jederzeit auf Anfrage möglich

Inkludierte Leistungen
  • Organisation im Vorfeld
  • Führung durch staatlich geprüften Berg- und Skiführer
  • Leihausrüstung (Klettergurt, Helm, Klettersteigset)
  • Fotos der Tour
Zusatzkosten
  • Anfahrtskosten
  • Liftkarte (auch des Bergführers)
  • Verpflegung während der Tour

Zurück